Schweiß und Tränen: Ausbildung bei der Bundespolizei (2/4)

by magnuspublished on 26. März 2020

Als nächstes

Jedes Jahr gibt es in Deutschland 2.300 Ermittlungsverfahren gegen Polizeibeamte wegen gewaltsamer Übergriffe - und die Opfer haben kaum eine Chance auf Wiedergutmachung. Warum bleibt Polizeigewalt in Deutschland faktisch straflos? #ARD #Doku Hinweis: Aufgrund der Vielzahl an beleidigenden, rassistischen und anderweitig justiziablen Kommentaren haben wir inzwischen die Kommentarfunktion bei diesem Video gesperrt. Es war keine vernünftige Diskussion mehr möglich.
Die Bundespolizei hat ein Nachwuchsproblem. Aktuell sind fast 3.000 Stellen unbesetzt. Bewerber gibt es viele, nur geeignet ist nicht jeder. Schon in der ersten Runde des Auswahlverfahrens, einem Diktat, fliegen einige raus und auch der Sporttest ist für manche eine unüberwindbare Hürde. Eines der Ausbildungszentren der Bundespolizei befindet sich in Neustrelitz. Rund ein Drittel der Schüler dort sind Frauen. Ihr Anteil steigt kontinuierlich. Dies ist der erste Teil der Reportage "Schweiß und Tränen: Ausbildung bei der Bundespolizei".
Heute kommen die Kollegen von der polnischen Polizei zu Besuch: es wird schmerzhaft, auf beiden Seiten. Denn die Auszubildenden trainieren den Nahkampf, unter anderem den sogenannten "Hand-Dreh-Beugehebel". Anschließend geht es zum Diktat! Das läuft nicht für jeden optimal. Dies ist Teil 3 der Reportage: Schweiß und Tränen - Ausbildung bei der Bundespolizei.
Der geschützte Transport von Einsatzkräften ist ihr wichtigster Einsatzzweck. Darüber hinaus sind Polizei-Sonderwagen auch für das Durchbrechen von Barrikaden und anderen Hindernissen konstruiert. Das aktuelle Modell ist der Survivor R. Das 340 PS starke Fahrzeug transportiert bis zu elf Personen, fährt bis zu 100 Kilometer in der Stunde und kann Steigungen von bis zu 60 Prozent bewältigen. Die Doku stellt den Panzerwagen Survivor R der deutschen Polizei vor und blickt zurück auf die Geschichte der Sonderwagen. Unsere Reportagen & Dokumentationen - http://bit.ly/WELTdokus Abonniere den WELT YouTube Channel - http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de - http://bit.ly/2rQQD9Q Die Mediathek auf WELT.de - http://bit.ly/2Iydxv8 Der WELT Nachrichten-Livestream - http://bit.ly/2fwuMPg Besuche uns auf Instagram - http://bit.ly/2X1M7Hk Video 2019 erstellt
Sie gilt als Hamburgs Vergnügungsadresse Nummer 1, doch viele Menschen sind nicht nur zum Spaß hier: Ob der Polizist der Davidwache, der Hot-Dog-Verkäufer, die Friseurmeisterin, die Tänzerin, der Straßenfeger oder die Travestiekünstler - sie alle können wahrlich ein Lied davon singen, was „auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ wirklich los ist. Unsere Reeperbahn Doku zeigt diese Kiez-Charaktere in einer typischen Samstagnacht auf der bekanntesten Meile Deutschlands. Unsere Reportagen & Dokumentationen - http://bit.ly/WELTdokus Abonniere den WELT YouTube Channel - http://bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de - http://bit.ly/2rQQD9Q Die Mediathek auf WELT.de - http://bit.ly/2Iydxv8 Der WELT Nachrichten-Livestream - http://bit.ly/2fwuMPg Besuche uns auf Instagram - http://bit.ly/2X1M7Hk #Reeperbahn #Hamburg #Doku Video 2019 erstellt
Heute auf dem Stundenplan der Azubis der Bundespolizei: "ARD" - Absperr- und Räumdienst. Es geht robust zur Sache. Auch die weiblichen Kollegen müssen alles geben. Und es wird noch anstrengender: ein Geländelauf der besonderen Art steht an. Dies ist der vierte und letzte Teil der Reportage: Schweiß und Tränen: Ausbildung bei der Bundespolizei.
Sei der erste, der diese Doku kommentiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell gibt es noch keine Kommentare.