Orkan auf dem Flughafen – Mario Hahn sorgt für Sicherheit | Mittendrin – Flughafen Frankfurt (20)

by magnuspublished on 24. März 2020

Als nächstes

Die Zentrale Feuer- und Rettungswache 2 ist das Herzstück der Feuerwehr Gelsenkirchen. Fünf Monate lang wurden die Feuerwehrleute in ihrem aufreibenden Berufsalltag begleitet. Das Ergebnis dieser technisch aufwändigen und emotional berührenden Dreharbeiten ist die neunteilige Doku-Reihe „Feuer & Flamme – Mit Feuerwehrmännern im Einsatz“ (ab 15.5.2017, montags, 20.15 bis 21.00 Uhr im WDR Fernsehen). #Trailer #FEUERUNDFLAMME #Staffel1
Ohne ihn und seinen Honey-Truck darf keine Maschine starten. 140.000 Liter Fäkalien werden jeden Tag aus den Flugzeugen am Frankfurter Flughafen gepumpt. Die Mitarbeiter sind für diesen Job besonders geimpft worden. Sie tragen spezielle Schutzkleidung und müssen sich streng an Regeln halten. Die Fäkalien werden am Flughafen gefiltert und chemisch bearbeitet bevor sie in die Kanalisation fließen. Party auf der Besucherterrasse Dirk Härtel hat vor 25 Jahren als Frachtfahrer am Flughafen angefangen. Heute ist er Eventmanager am Flughafen. Sein Traumjob. Er ist für die After-Work-Party auf der Besucherterrasse verantwortlich. Die 1000 Eintrittskarten sind schon Monate vorher ausverkauft. Live-Musik und DJ mit Kerosinduft - ein einmaliges Erlebnis. Doch bevor die Party steigen kann, gibt es viel Arbeit: Getränke, Liveband, Essen, Schilder und die ewigen Sicherheitskontrollen halten ihn ganz schön auf Trab. Doch die wichtigste Frage ist: Hält das Wetter? Gewitter sind angekündigt. Das wäre bitter. Dann müsste er die Veranstaltung absagen. Vermessungsflüge in der Nacht Für die Sicherheit im Luftverkehr müssen regelmäßig die technischen Geräte für die Flugzeuge vermessen werden. Daher überprüft die Deutsche Flugsicherung, DFS, das Instrumentenlandesystem an Deutschlands größtem Flughafen. Trotz des Nachtflugverbots dürfen die technische Überprüfungsflüge nachts stattfinden. Tagsüber würden diese Flüge den regulären Flugverkehr stören. 20 Starts- und Landungen hintereinander sind dabei normal. Diese Vermessungsflüge sind nichts für Menschen mit sensiblen Magen. Alle Folgen Mittendrin in der Playlist: http://bit.ly/MittendrinFlughafenFrankfurt Mehr zu Rettern in Hessen findet ihr hier: http://bit.ly/112-Wir-retten-Hessen Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/ARD--Mediathek #Mittendrin #Fraport #Flughafen
Ingo Vorberg und Nina Lenzner arbeiten bei der Bundespolizei am Flughafen. Sie kontrollieren Pässe der Passagiere und sorgen für Sicherheit am Flughafen. Diesmal müssen sie sich um einen blinden Passagier kümmern. Vermutlich haben ihn Schleuser in die Maschine gesetzt. Suppen und Tee für die Kollegen. Der Getränkewagen ist heiß begehrt. Er liefert warme Getränke und Suppen für die vielen Mitarbeiter auf dem Vorfeld, die bei Minustemperaturen Flugzeuge be- und entladen müssen. Der Service ist für die Kollegen umsonst. Die Wetterstation an der Startbahn West. Für Piloten ist jede Wettervorhersage wichtig. Von welcher Richtung kommt der Wind, wird es schneien oder regnen? Müssen sie ihre Maschine enteisen lassen? Die wichtigen Daten liefert die Wetterstation an der Startbahn West und zwar auf die Minute genau. “Deutschlands größte Polizeidienststelle (Teil 1) | Mittendrin - Flughafen Frankfurt (5)” findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=sZUiFGZ3APM Alle Tracks aus allen Folgen hier: https://open.spotify.com/playlist/07icQwdGcdc9z5xNMHyCoK Alle Folgen Mittendrin in der Playlist: http://bit.ly/MittendrinFlughafenFrankfurt Mehr zu Rettern in Hessen findet ihr hier: http://bit.ly/112-Wir-retten-Hessen Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/ARD--Mediathek #Mittendrin #Fraport #Flughafen
Bei Condor ist heute Waschtag. Dreckige Flugzeuge verbrauchen mehr Sprit. Durch den Schmutz außen am Flieger verändert sich der Luftwiderstand. Dadurch steigt der Kerosinverbrauch. Deshalb müssen auch Flugzeuge regelmäßig gewaschen werden. Doch Wasser ist verboten, Rostgefahr. Wie werden dann die Flugzeuge gewaschen? Putztag auf der Landebahn Wenn Flugzeuge mit ihren Gummirädern aufsetzen, dann hinterlassen sie vor allem eins: ordentlich Gummiabrieb. Bis zu 800 Mal passiert das täglich auf Frankfurts Landebahnen. Damit die Pisten nicht zur Holperstrecke werden, zieht alle zehn Wochen ein spezielles Team los. Wie ein Riesenradierer wird dann die Landebahn von Gummi befreit. Das passiert nachts, wenn keine Maschine startet oder landet. Manfred Batt und sein Taem arbeiten weltweit. Sie haben schon die Landebahnen in Afghanistan, Singapur, Israel und im Irak gereinigt. Sein Job ist ein absolutes Abenteuer, erzählt der 52-jährige. Nachts wenn alles schläft kommen die Rasenmäher Wenn der letzte Flieger gestartet ist rollen sie an: Die Traktoren mit den langen Messern. Dann schneiden sie den Rasen an der Start- und Landebahn. Das geht nur nachts, sagt Landwirt Schäfer. Für die kilometerlange Rasenfläche haben sie nur fünf Stunden Zeit. Dann muss die Wiese blitzblank sein. Kein Gras darf herumfliegen. Wenn Gras von den Flugzeugturbinen angesaugt wird, kann dies zu erheblichen Schäden führen. Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Alle Folgen Mittendrin in der Playlist: http://bit.ly/MittendrinFlughafenFrankfurt Mehr zu Rettern in Hessen findet ihr hier: http://bit.ly/112-Wir-retten-Hessen Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/ARD--Mediathek #Mittendrin #Fraport #Flughafen
Gelsenkirchen-Hassel: Eine Küche soll in Brand stehen. Bei ihrem Eintreffen stellen die Feuerwehrmänner glücklicherweise fest, dass die Lage doch nicht so dramatisch ist ... Fünf Monate lang wurden die Feuerwehrleute in ihrem aufreibenden Berufsalltag begleitet. Das Ergebnis dieser technisch aufwändigen und emotional berührenden Dreharbeiten ist die neunteilige Doku-Reihe "Feuer & Flamme - Mit Feuerwehrmännern im Einsatz". Mehr Informationen auf der Website: http://feuerundflamme.wdr.de #Küchenbrand #FEUERUNDFLAMME #Feuerwehr
Einsatz für Marinko Zilic. Er ist Flugzeug-Enteiser. Dienstbeginn ist im Winter um 3:30 Uhr. Das Wetter heute am Flughafen ist ungemütlich: minus 2 Grad mit gefrierendem Nebel. Gefährlich für Flugzeuge. Marinko und seine Kollegen müssen jetzt alle Maschinen enteisen, die über Nacht in Frankfurt standen. Auf den Tragflächen ist eine dünne Eisschicht zu sehen. So dürfen Flugzeuge nicht starten. Den Männern vom Enteisungsteam bleibt nicht viel Zeit. In eineinhalb Stunden sollen die ersten Maschinen abheben. Bei Dauerfrost enteisen wir bis zu 500 Flugzeuge pro Tag, erzählt Marinko Zilic. Er sitzt fast 10 Meter hoch in einer Kabine. Von dort aus kann er den langen Arm mit den Spritzdüsen und auch seinen Lastwagen steuern. Zuerst enteist er die Tragflächen, dann das Leitwerk. Dabei muss er aufpassen, dass er nicht an das Flugzeug stößt. Zehn Millionen Rosen für Frankfurt. Oliver Blum arbeitet bei Lufthansa Cargo. Er ist Experte für verderbliche Fracht wie Lebensmittel und Blumen. Im Februar landen in Frankfurt bis zu 800 Tonnen Rosen aus Afrika. Valentinstag, Karneval, die Nachfrage nach Rosen ist vor allem in diesem Monat riesig. Die Rosen wurden in Kenia gezüchtet. Sie sollen noch 14 Tage halten. Das geht nur, wenn die Rosen konstant bei unter acht Grad transportiert werden. Ob im LKW in Kenia, im Flieger oder hier in Frankfurt. Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden, sonst können die Rosen eingehen und der Kunde verlangt Schadensersatz. Wohin mit dem Wintermantel im Karibik-Urlaub? Frank Sattler hat die Antwort. Er arbeitet im Terminal 1 im Service Point bei der Wintermantelabgabestelle. Wer in den Urlaub fliegt kann bei ihm seinen schweren Mantel für 50 Cent pro Tag einlagern lassen. Frank Sattler liebt seinen Job. „Meine Kunden erzählen immer tolle Geschichten“, sagt der 54-jährige. „Manchmal muss ich auch trösten, wenn der Urlaub nicht so gut gelaufen ist.“ Sein Schalter, ein emotionaler Treffpunkt. Alle Tracks der Folge hier für euch in unserer Spotify Playlist für Folge 19: https://open.spotify.com/playlist/6JuhLnwBpP677vmIEvoF8t Alle Tracks aus allen Folgen hier: https://open.spotify.com/playlist/07icQwdGcdc9z5xNMHyCoK Alle Folgen Mittendrin in der Playlist: http://bit.ly/MittendrinFlughafenFrankfurt Mehr zu Rettern in Hessen findet ihr hier: http://bit.ly/112-Wir-retten-Hessen Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/ARD--Mediathek #Mittendrin #Fraport #Flughafen
Sei der erste, der diese Doku kommentiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell gibt es noch keine Kommentare.