Deutschlands größte Polizeidienststelle (Teil 1) | Mittendrin – Flughafen Frankfurt (5)

by magnuspublished on 24. März 2020

Als nächstes

Johanna Schlaugies hat Medienwissenschaften studiert. In den Ferien hat sie am Flughafen beim Besucherservice gearbeitet, Menschen geholfen. Dieser Job hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie gleich geblieben ist. Heute arbeitet die 27-Jährige bei FraCare-Services und unterstützt Menschen mit Behinderung und eingeschränkter Mobilität.. Sie sorgt dafür, dass sie pünktlich und sicher ihren Flieger erreichen. Dafür fährt sie mit einem Elektroauto durch die Terminals oder nutzt einen der vielen Rollstühle. Heute betreut sie ein Ehepaar aus Zwickau. Ihr Flieger hat seit zehn Stunden Verspätung. Johanna Schlaugies kümmert sich auch um Kinder, die alleine reisen müssen. Oft sind es mehrere Hundert Jungen und Mädchen am Tag. Ihre Eltern sind oft geschieden, und die Kinder fliegen zu Mama oder Papa. Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/2YCU1DJ Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal
9 Uhr, Vorfeldposition F 223. In wenigen Minuten soll der Airbus A321 abheben, mit 150 Passagieren, Richtung Portugal. Flugkapitänin Riccarda Tammerle und Co-Pilotin Katja Rossi wollen nach Porto fliegen. "Das wird heute ein langer Tag", sagt Riccarda Tammerle. Drei Ziele stehen auf dem Flugplan. Das heißt, elf Stunden arbeiten im Cockpit. Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/2YCU1DJ Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal
Sind die Flieger weg, kommen die Bagger. Nachts werden am Frankfurter Flughafen Rollwege und Start-Landebahnen repariert. Projektleiter Axel Konrad ist dafür verantwortlich. Der Zeitdruck ist enorm. 600 Quadratmeter wollen sie heute Nacht erneuern. Dafür haben sie knapp sieben Stunden Zeit. Ob sie das schaffen? Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/2YCU1DJ Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal
Die Flughafen-Feuerwehr ist die größte Werkfeuerwehr Europas. Mehr als 5000 Einsätze fahren die Retter jedes Jahr. Einer von ihnen ist Bastian Haas. Seine 24h-Schicht beginnt morgens um 7:30 Uhr. Schon eine Minute später sitzen sie oft im Einsatzwagen. So auch heute. Ein Mülleimer brennt im Terminal 1. "Das kann schnell zur Katastrophe werden", sagt der 33-jährige Brandmeister aus Grävenwiesbach. Bastian Haas und seine Kollegen sind auch ausgebildete Rettungssanitäter. Sind Menschen in Not rücken sie aus. Verkehrsunfälle, Herzinfarkte, Kreislaufprobleme: Bastian und sein Team sind oft die ersten an der Einsatzstelle in der Kleinstadt Flughafen. Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/2YCU1DJ Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal
4:50 Uhr: Dienstbeginn für Steffen Meilinger. Er arbeitet als Flugzeugschlepper und soll das größte Passagierflugzeug der Welt zu einem Gate schieben. Alleine muss er mit einem 600 PS Schlepper die 80 Meter breite A380 einer thailändischen Airline quer über den 21 Quadratkilometer großen Flughafen ziehen. „Da musste höllisch aufpassen, dass du nirgends hängen bleibst“, sagt der 46 jährige und fährt los. Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/2YCU1DJ Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal
Der Arbeitsplatz von Florian Frommholz ist 75 Meter hoch und gehört zu den verantwortungsvollsten Tätigkeiten am Frankfurter Flughafen. Der 20-jährige macht eine Ausbildung zum Fluglotsen bei der Deutschen Flugsicherung. Er plant und kontrolliert die Reihenfolge aller Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen. Rund 80.000 Menschen arbeiten am Frankfurter Flughafen. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper. Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf. Daraus sind zwölf spannende Filme entstanden, jeweils 45 Minuten lang. Mehr aktuelle Inhalte des Hessischen Rundfunks findet ihr in unserer Mediathek. Einfach hier klicken: http://bit.ly/2YCU1DJ Wenn ihr mehr Blaulicht-Content wollt, dann checkt den Blaulichtkanal von Funk: http://bit.ly/Blaulichtkanal
Sei der erste, der diese Doku kommentiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell gibt es noch keine Kommentare.